History:

Tumore, Nierenschäden, Leberschäden: Genmais kann nach einer französischen Studie Ratten krank mache

Germany

Short text

21.09.2012 20:23 de Last change: Anonym

Tumore, Nierenschäden, Leberschäden: Genmais kann nach einer französischen Studie Ratten krank mache

Germany

Die Versuchstiere hätten mehr Tumore entwickelt als die der Kontrollgruppe und seien auch früher gestorben, schreiben die Forscher um Gilles-Eric Séralini im Fachblatt 'Food and Chemical Toxicology'. Das US-Unternehmen Monsanto äußerte sich bisher nicht zu den Ergebnissen.

21.09.2012 20:23 fr Last change: Anonym

Tumore, Nierenschäden, Leberschäden: Genmais kann nach einer französischen Studie Ratten krank mache

Germany

Die Versuchstiere hätten mehr Tumore entwickelt als die der Kontrollgruppe und seien auch früher gestorben, schreiben die Forscher um Gilles-Eric Séralini im Fachblatt 'Food and Chemical Toxicology'. Das US-Unternehmen Monsanto äußerte sich bisher nicht zu den Ergebnissen.

21.09.2012 20:23 es Last change: Anonym

Tumore, Nierenschäden, Leberschäden: Genmais kann nach einer französischen Studie Ratten krank mache

Germany

Die Versuchstiere hätten mehr Tumore entwickelt als die der Kontrollgruppe und seien auch früher gestorben, schreiben die Forscher um Gilles-Eric Séralini im Fachblatt 'Food and Chemical Toxicology'. Das US-Unternehmen Monsanto äußerte sich bisher nicht zu den Ergebnissen.

21.09.2012 20:23 en Last change: Anonym

Tumore, Nierenschäden, Leberschäden: Genmais kann nach einer französischen Studie Ratten krank mache

Germany

Die Versuchstiere hätten mehr Tumore entwickelt als die der Kontrollgruppe und seien auch früher gestorben, schreiben die Forscher um Gilles-Eric Séralini im Fachblatt 'Food and Chemical Toxicology'. Das US-Unternehmen Monsanto äußerte sich bisher nicht zu den Ergebnissen.

21.09.2012 20:23 it Last change: Anonym

Tumore, Nierenschäden, Leberschäden: Genmais kann nach einer französischen Studie Ratten krank mache

Germany

Die Versuchstiere hätten mehr Tumore entwickelt als die der Kontrollgruppe und seien auch früher gestorben, schreiben die Forscher um Gilles-Eric Séralini im Fachblatt 'Food and Chemical Toxicology'. Das US-Unternehmen Monsanto äußerte sich bisher nicht zu den Ergebnissen.