History:

Club of Rome: Klimawandel wird sich dramatisch verstärken

Germany

Short text

12.05.2012 00:23 de Last change: Anonym

Club of Rome: Klimawandel wird sich dramatisch verstärken

Germany

Berlin/Rotterdam (dpa) - Mehr Dürren, Fluten, Insekten und extremes Wetter: Der Klimawandel wird sich in der zweiten Hälfte des Jahrhunderts dramatisch verstärken und dadurch viel Leid verursachen.

Zu diesem Ergebnis kommen Forscher in dem am Montag veröffentlichten Report «2052» an den Forsc

12.05.2012 00:23 fr Last change: Anonym

Club of Rome: Klimawandel wird sich dramatisch verstärken

Germany

Berlin/Rotterdam (dpa) - Mehr Dürren, Fluten, Insekten und extremes Wetter: Der Klimawandel wird sich in der zweiten Hälfte des Jahrhunderts dramatisch verstärken und dadurch viel Leid verursachen.

Zu diesem Ergebnis kommen Forscher in dem am Montag veröffentlichten Report «2052» an den Forsc

12.05.2012 00:23 es Last change: Anonym

Club of Rome: Klimawandel wird sich dramatisch verstärken

Germany

Berlin/Rotterdam (dpa) - Mehr Dürren, Fluten, Insekten und extremes Wetter: Der Klimawandel wird sich in der zweiten Hälfte des Jahrhunderts dramatisch verstärken und dadurch viel Leid verursachen.

Zu diesem Ergebnis kommen Forscher in dem am Montag veröffentlichten Report «2052» an den Forsc

12.05.2012 00:23 en Last change: Anonym

Club of Rome: Klimawandel wird sich dramatisch verstärken

Germany

Berlin/Rotterdam (dpa) - Mehr Dürren, Fluten, Insekten und extremes Wetter: Der Klimawandel wird sich in der zweiten Hälfte des Jahrhunderts dramatisch verstärken und dadurch viel Leid verursachen.

Zu diesem Ergebnis kommen Forscher in dem am Montag veröffentlichten Report «2052» an den Forsc

12.05.2012 00:23 it Last change: Anonym

Club of Rome: Klimawandel wird sich dramatisch verstärken

Germany

Berlin/Rotterdam (dpa) - Mehr Dürren, Fluten, Insekten und extremes Wetter: Der Klimawandel wird sich in der zweiten Hälfte des Jahrhunderts dramatisch verstärken und dadurch viel Leid verursachen.

Zu diesem Ergebnis kommen Forscher in dem am Montag veröffentlichten Report «2052» an den Forsc